Auf dem Weg zur Vollwert - mit noch einigen Schwächen ;-)

Mandelroggenbrot

200 ml Apfelsaft
30 ml Rum (40 %) **
110 ml Wasser
485 g Roggenbrot-Backmischung*
50 g Hartweizengrieß *
1 EL Ahornsirup
1/2 Päckchen frische Hefe = 21 g
2 EL Wasser
70 g Mandeln, unbehandelt *

 * Birlin-Mühle 
** da ich gerade eine Flasche Rum angebrochen habe, gibt's jetzt ne Weile viel mit Rum.

Form am Boden bei eingesetzten Knethaken mit Öl einpinseln.

Saft, Rum und Wasser in die Form gießen. Mehl und Grieß mischen und auf die Flüssigkeit schütten. In das Mehl eine Mulde drücken, Ahornsirup hinzugeben, die Hefe hineinbröseln und mit 2 EL Wasser bedecken.

Deckel schließen, Automat einstellen (Programm: Normal, Farbe: dunkel, Teigmenge: II).

Eine halbe Stunde warten und Automat starten. Naja, vermutlich hätte ich auch den Backautomaten direkt starten können, ich hab's einfach vergessen :-) Nach dem Backen 15 Minuten warten. Die Form auf einem Gitter umdrehen, die Knethaken von der Unterseite drehen, bis sie leicht beweglich sind. Dann löst sich das Brot sofort aus der Form.