Auf dem Weg zur Vollwert - noch mit einigen Schwächen!

Mal wieder ein Roggenbrot

Wieder ein "Wasserbrot" - diesmal war ich jedoch nicht so glücklich mit dem Wasser, große Löcher unten im Brot und ein bisschen klitschig.

Ich kündige hier schon an, dass es bald noch spannender wird (natürlich nur für den, der diesen Seiten sowieso irgendwelche Spannungsmomente abgewinnen kann <ggg>): Ich bin seit heute Besitzerin einer Getreidemühle (Hawos Novum). Bis zur Einweihung werden noch ein paar Brote vergehen (habe noch so viele Vorräte), aber dann...

370 ml Wasser
2 EL Soyavollmehl *
500 g Backmischung Roggenbrot*
1 TL Brotgewürz *
1 EL Ahornsirup
1/2 Päckchen frische Hefe = 21 g
2 EL Wasser
75 g Walnüssstückchen *

* Birlin-Mühle 

Wasser in die ungeölte Backform gießen. Soyavollkornmehl, Gewürz und Brotmischung auf das Wasser schütten. In das Mehl eine Mulde drücken, Ahornsirup hineingießen, zerbröselte Hefe auf dem Sirup verteilen und die 2 EL Wasser darüber gießen. Die Nüsse am Rand verteilen

Deckel schließen, Automat einstellen (Programm: Normal, Teigmenge I, Farbe: dunkel). Nach dem Backen 15 Minuten warten. Die Form auf einem Gitter umdrehen, die Knethaken von der Unterseite drehen, bis sie leicht beweglich sind. Dann löst sich das Brot sofort aus der Form.