Noch kleine Vollwert-Unebenheiten :-)

Rustikalbrot mit Doppel-Q

400 g Wasser
250 g Magerquark
1 gestrichener TL Salz
200 g Quinoa
500 g Kraftkorn-Brotmischung *
50 g getr. Vollkornroggen-Sauerteig
1 TL Vollrohrzucker
1/2 Päckchen frische Hefe = 21 g
2 EL Wasser
75 g Sonnenblumenkerne
100 g Wasser

 * Birlin-Mühle

Quinoa auf sehr feiner Einstellung (unter 1 mit der Hawos Novum) mahlen. Mit der Brotmischung und dem Sauerteig mischen. Wasser in die Form gießen, Salz und Quark hinzufügen. Mehlmischung über die Flüssigkeit schütten. In die Mitte eine Mulde drücken, den Zucker hineingeben und darauf die Hefe zerbröseln. Wasser darüber geben. Am Rand die Sonnenblumenkerne verteilen.

Deckel schließen, Automat einstellen (Programm: Vollkorn Farbe: dunkel, Teigmenge: II = 750 g). Als ich beim Klingelton nachgeschaut habe (zum Glück!). hatte sich das ganze kaum bewegt, es war noch pures Mehl mit Hefe obendrauf. Schnell habe ich weitere 100 g Wasser hinzugegeben und mit einem Löffel per Hand gerührt, bis sich ein Teig ergab.

Es ist erstaunlicherweise noch ein recht ordentliches Brot geworden - wenn auch unten ein wenig klitschig, war wohl in der Panik doch etwas zu viel Wasser. War auch sehr schwierig aus der Form zu bekommen, die Knethaken haben beim Drehen richtige Krater in die Unterseite gewühlt.