Platte Schmandfladen

Ein Experiment: Widersprüchliches habe ich gelesen über die Möglichkeit, Hefe tiefzukühlen und dann wieder zu verwenden. Heute habe ich den Versuch gewagt, die Hefe war etwa 2 Monate alt: Die Fladen schmecken, aber gegangen ist der Teig praktisch gar nicht.

50 g Hartweizen
290 g Weizen
110 g Einkorn
50 g Amaranth
1 tiefgekühlter Würfel Hefe (42 g)
60 g Wasser
65 g Sahne
200 g saure Sahne
50 g Butter
1 geh. TL Salz (= 8 g)
2 TL Honig

Getreide mischen und in der Getreidemühle fein mahlen. Mit Salz mischen. Hefe in warmem Wasser und Sahne auftauen und auflösen. Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und mit dem Hackmesser gründlich verkneten. Rührschüssel in eine Plastiktüte stecken, Tüte zubinden und den Teig 60 Min. vor der warmen Heizung gehen lassen. Noch einmal durchkneten.

Teig in neun Portionen zu je 100 g aufteilen. Fladen formen und auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech legen. Mit Wasser besprühen, das Blech in einen großen Plastiksack stecken und den Teig 40 Min. vor dem Backofen (Einstellung: 75°C) gehen lassen.

Nochmals besprühen, das Backblech (ohne Plastiktüte....) in den Ofen schieben und auf 200°C stellen. 25 Min. backen.