Rosinenbrötchen mit Glanzhaube

1 Würfel Bio-Hefe (42 g)
150 g lauwarmes Wasser
25 g Leinsamen
40 g kochendes Wasser

60 g Butter
100 g Honig
100 g Kamut
100 g Weizen
300 g Dinkel
1/4 TL Vollmehrsalz
1/2 TL Zimt
1/2 TL Ingwerpulver
1/4 TL gem. Nelken
75 g Sahne
150 g Weinbeeren
2 EL Sahne
1 TL flüssiger Honig

Hefe in 150 g Wasser auflösen. Leinsamen möglichst fein mahlen und mit kochenden Wasser verrühren (dadurch entstehen Klebeeigenschaften, die eine Eizugabe überflüssig machen). Wenn Butter und Honig nicht ganz weich sind, unter Erwärmen verflüssigen (Thermomix 37 °C, 4 Min., Stufe 1).

Getreide mischen und fein mahlen. 4 EL Mehl mit dem Hefewasser verrühren, Rest mit Salz und Gewürzen mischen. Hefewasser 15 Min. stehen lassen. Alle Zutaten bis auf die Weinbeeren im Thermomix gut miteinander verkneten (gibt einen geschmeidigen Teig); am Ende der Knetzeit die Weinbeeren hinzufügen (Thermomix: 3 Min. Teigeinstellung, nach 1,5 Min. Weinbeeren hinzu).

In eine Edelstahlschüssel geben, in Folie einwickeln und 60 Min. gehen lassen (Teig sollte sich möglichst verdoppelt haben). Auf einer glatten Fläche mit der Hand mehrmals gut durchkneten. Teigstücke von ca. 74-76 g abwiegen und zwischen den Händen zu einer Kugel formen. Nebeneinander auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech legen, mit Wasser besprühen und in eine große Plastiktüte packen. 15 Min. gehen lassen. Ofen (Heißluft) auf 200°C stellen und nochmals 10 Min. warten.

Sahne mit Honig verrühren. Brötchen mit einem scharfen Messer oben kreuzweise einschneiden und mit der Honigsahne bepinseln. Eine kleine Schale mit kochendem Wasser auf den Boden des Ofen stellen und die Brötchen auf die mittlere Schiene einschieben. Temperatur auf 175°C stellen.

Backzeit: ca. 15 Min. bei 175°C.