Rosmarinbrot

 

250 g Roggen
400 g Dinkel
100 g Nackthafer

1 Würfel Bio-Hefe (42 g)
1 TL Honig
4 TL Rosmarin-Pesto (oder getrockneter Rosmarin)
150 g Sauerteig
4 TL Salz
570 g Wasser

Am Vorabend den Sauerteig entsprechend auffüttern (oder 150 g Fertigsauerteig).

Die Hefe in einem Teil des Wassers auflösen. Getreide mischen, fein mahlen und mit dem Salz mischen. Hefewasser, restliches Wasser, Honig, Rosmarin und Sauerteig in eine Rührschüssel geben. Mit dem Handrührgerät (3-4 Min. Rührbesen, dann Knethaken) etwa 10-15 Min. gut durchkneten. Schüssel in eine Plastiktüte stecken und auf einer warmen Fensterbank eine Stunde gehen lassen.

Nochmals mit den Knethaken gut durchkneten. In eine passende, gut gefettete Kastenform geben (30 cm lang, 10,5 cm breit), besprühen und in der Plastiktüte nochmals eine Stunde gehen lassen. Mit nassen Händen glatt streichen. In den kalten Ofen schieben und etwa 55 Min. bei 225°C backen, dabei ein Schüsselchen mit heißem Wasser in den Ofen stellen. Nach dem Backen aus der Form stürzen auf einem Gitterrost auskühlen lassen.