Cumin-Semmeln

Ergibt 14 Brötchen

1 Würfel Bio-Hefe (42 g)
100 g kaltes Wasser

150 g Kamut (oder Weizen)
300 g Dinkel
50 g Nackthafer
1 TL Cumin ganz
1 TL Salz
225 g Mineralwasser (zimmerwarm)

Zum Bestreuen: etwa 2 EL Haferflocken

Hefe in 100 g Wasser auflösen. Kamut und Dinkel zusammen fein mahlen. Hafer und Cumin gemeinsam flocken. Gemeinsam mit den übrigen Zutaten (vom Wasser etwas zurückbehalten) einen Teig kneten (mit der zusammengeballten Faust am Rand entlang drücken, mit der anderen Hand die Schüssel drehen; ab und zu den Teig in der Mitte zusammenklappen). Das restliche Wasser einarbeiten, bis der Teig geschmeidig ist und kaum noch am Schüsselrand klebt. Nach ca. 10 Min. zu einer Kugel formen, mit Wasser bestreichen und in einer Plastiktüte, bedeckt mit einem Küchenhandtuch, an einen warmen Ort stellen. 30 Min. gehen lassen. Der Teig hat sich nun etwa verdoppelt.

Nochmals mit der Faust in der Schüssel gut durchkneten. Portionen von 60 g abwiegen. Jede Portion in der Hand (Hände ab und zu mit Wasser benetzen) gut durchkneten, zu einem Brötchen formen. Nebeneinander auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech legen. Einsprühen, in eine große Plastiktüte stecken und 20 Min. gehen lassen. Ofen auf 200°C vorheizen, dabei eine feuerfeste Form auf den Ofenboden setzen, mit kochendem Wasser füllen.

Die Brötchen mit der Schere längs einschneiden und mit den Haferflocken bestreuen. Nochmals besprühen und das Blech einschieben. 10 Min. bei 200°C backen. Auf 175°C stellen und nochmals 25 Min. backen. Die Brötchen sind beige und klingen hohl, wenn man gegen die Unterseite klopft.

Nach dem Backen die Brötchen noch heiß mit Wasser einsprühen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.