Kochbrötchen

24 Stück
Die Brötchen sind sehr lecker, die Außenhülle könnte für meinen Geschmack salziger sein.


15 g frische Bio-Hefe
150 g Wasser
1 TL Honig

50 g Quinoa
250 g Dinkel
250 g Weizen

1 geh. TL Salz
90 g Sahne
110-120 g Wasser
15 g weiche Butter

  1. Hefe in 150 g Wassers auflösen, Honig einrühren.
  2. Getreide fein mahlen und mit dem Salz mischen.
  3. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, nur von dem Wasser etwa 10-20 g zurückhalten.
  4. Erst mit einem Löffel mit Loch, dann mit den Händen 20 Min. gut durchkneten, 10 Min. in der Schüssel und 10 Min. auf einer glatten Fläche. Dabei das restliche Wasser allmählich einarbeiten.
  5. Eine Teigkugel formen, mit Wasser besprühen und die Schüssel mit dem Teig in eine Plastiktüte stecken. 45 Min. gehen lassen (der Teig hat sich dann im Umfang etwa verdoppelt)
  6. Den Teig nochmals kräftig durchkneten und Stücke von 40 g abwiegen. Mit den Händen zu Kugeln formen.
  7. Einen größeren Topf mit Wasser füllen, 1 EL Salz hinzugeben. Zum Kochen bringen.
  8. Jeweils 5 Teigkugeln zusammen in das kochende Wasser geben. Sobald die Kugeln auf der Oberfläche schwimmen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen, gut abtropfen lassen und nebeneinander auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech setzen. Oben einschneiden.


     
  9. Blech in einer Plastiktüte etwa 30 Min. gehen lassen. In den letzten 10 Min. den Ofen (Heißluft) auf 220°C vorheizen und eine Schale mit kochendem Wasser auf den Boden stellen.
  10. Auf die mittlere Leiste einschieben (Thermometer zeigte 150°C): Etwa 15 Min. backen, die hellbraunen Brötchen müssen beim Klopfen gegen die Unterseite hohl klingen.
  11. Noch heiß mit Wasser besprühen und auf einem Gitterrost auskühlen lassen.