Dorotheas Mini-Hörnchen

Ergibt 24 Stück

Angelehnt an ein Rezept meiner Schwägerin. Das ist schön, wenn Rezepte von Hand zu Hand gereicht werden, da kann ich sicher sein, dass die Zutatenverhältnisse stimmen. Und so ist es dann auch, ich hatte einen wunderbar ausrollbaren Teig vor mir.

Hier das Originalrezept:

Zutaten: 1 kg Dinkelmehl, 100 g Öl, 1/2 L Milch, 1 Stück Hefe, 2 EL Salz, 3 EL Butter.
Daraus einen Hefeteig machen, gut gehen lassen, in 10 Stücke teilen, nochmal gehen lassen.
Ausrollen und in jeweils 8 Dreiecke schneiden. Hörnchen rollen und mit Eigelb bestreichen, nach Geschmack mit Sesam oder Kümmel bestreuen und im vorgeheizten Ofen (180 Umluft) 15-20 Minuten backen.
Das sind 80 Hörnchen, die nicht alt werden!

1/4 Würfel Bio-Hefe (10 g)
75 g Wasser
50 g Kamut
200 g Dinkel
1 TL Salz
25 g Sonnenblumenöl
50 g Creme fraiche
20 g Butter

je 1-2 TL Sesamsaat, Mohn, Kümmel

  1. Hefe im Wasser auflösen.
  2. Getreide fein mahlen. In die Mitte eine Kuhle drücken, Hefewasser hineingießen und mit etwas Mehl zu einem dicklichen Brei rühren. Mit Folie abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.
  3. Salz, Öl, Creme fraiche und Butter mischen. Auf den Rande des Mehls geben.
  4. Alles gründlich miteinander verkneten (ca. 8-10 Minuten), in der Schüssel und auch auf einer glatten Fläche. Zu einer Teigkugel formen, die Schüssel mit dem Teig in eine Plastiktüte stecken, mit einem Geschirrtuch abdecken und 45 Minuten gehen lassen.
  5. Nochmals gut durchkneten und drei Portionen zu je ca. 140 g formen. Jede zu einer Kugel rollen. Nebeneinander in gutem Abstand z.B. auf einen Teller setzen, in eine Plastiktüte stecken und 30 Minuten gehen lassen. Die Kugeln sind deutlich größer geworden.
  6. Jede Kugel zu einem Kreis von etwa 25 cm Durchmesser ausrollen. Viermal wie einen Kuchen durchschneiden, sodass sich 8 Dreiecke ergeben.
  7. Jedes Dreieck von der breiten Seite nach innen zu einem Hörnchen rollen.
  8. Einen Teller mit Sesamsaat (Mohn, Kümmel) und eine kleine flache Schüssel mit Wasser aufstellen. Jedes Hörnchen erst mit der Oberseite in das Wasser, dann ohne umzudrehen in eine Saat drücken (8 mit Sesam, 8 mit Mohn, 8 mit Kümmel).
  9. In drei Reihen nebeneinander auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech legen. (Ich würde hier beim nächsten Mal doch noch 20 Minuten gehen lassen.)
  10. Die Hörnchen gut mit Wasser einsprühen, das Blech in den Ofen schieben.
  11. Bei 175 °C (Umluft) 20 Min backen lassen. Die Hörnchen sind dann hellbraun.
  12. Auf ein Kuchengitter legen und noch heiß mit Wasser besprühen. Auskühlen lassen.

Meine Schwägerin hat Recht - die Hörnchen sind, vor allem auch warm, sehr lecker! Wenn man einmal den Dreh mit dem Hörnchen rollen raus hat, geht das für die ungeübte Hand schneller als Brötchen formen . Eine feine Sache, wenn Gäste kommen!