20-Minuten-Brot

In vielen Backbüchern finden sich Titel wie "3-Minuten-Brot" oder "5-Minuten-Brot". Alles schön und gut - aber niemand dieser Bäckersleute ist wirklich so fix damit fertig, denn sie zählen nur die reine Knetzeit. Ja, toll! Ich habe daraufhin heute einmal so ein 5-Minuten-Brot gebacken und mir dabei die Zeit gestoppt. Insgesamt habe ich 20 Minuten gebraucht - inklusive Zutaten zusammensuchen, aufschreiben (für dieses Rezept), Form einfetten -, bis das Brot dann wirklich im Ofen war. Ist doch auch nicht schlecht! Optisch ist es sehr gelungen; da ich es verschenke, weiß ich leider nicht, wie es schmeckt.

In den Kurzzeitbroten wird ja immer Essig mit verbacken. Ich habe stattdessen 75 g Sauerteig genommen.

450 g Wasser
1 Würfel Bio-Hefe (42 g)
1 TL Honig

100 g Emmer
400 g Dinkel
2 TL Kräutersalz
75 g Sauerteig
50 g Sesam ungeschält
50 g Sonnenblumenkerne

  1. Hefe und Honig in dem Wasser auflösen.
  2. Getreide fein mahlen und mit dem Salz mischen.
  3. Hefeflüssigkeit zu dem Mehl gießen, mit dem Handrührgerät (Knethaken) 5 Minuten lang verkneten, nach 3 Minuten Sesam und Sonnenblumenkerne hinzugeben.
  4. Eine 30 cm Kastenform gut einfetten. Den Teig einfüllen, oben glatt streichen und einmal einschneiden. Gut einsprühen.
  5. Eine ofenfeste Form mit heißem Wasser auf den Backofenboden stellen. Das Brot in den kalten Ofen schieben und backen:
    45 Minuten auf 200 °C
      8 Minuten auf 175 °C.
  6. Aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen, Klopfprobe machen. Wenn das Brot hohl klingt, ist es gar. Sonst noch einmal ohne Form in den Ofen schieben und einige Minuten backen.
  7. Auskühlen lassen.