Cashewbrot

Stufe 1:
150 g Dinkelsauerteig
150 g Dinkel
150 g Wasser

Stufe 2:
1/2 Würfel Biohefe (21 g)
150 g Wasser
2 gehäufte TL Fermentgetreide (Sekowa)
100 g Wasser
250 g Dinkel

Stufe 3:
350 g Dinkelsauerteig (s.o.)
500 g Dinkel
500 g Wasser

Stufe 4:
300 g Dinkel
250 g Roggen
5 Teelöffel = 40 g Salz
50 g Olivenöl
190 g Cashewnüsse

  1. Stufe 1: Am Vorabend 150 g Dinkelsauerteig mit je 150 g Dinkel und Wasser auffüttern. Morgens 100 g Sauerteig entnehmen und in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren.
  2. Stufe 2: Hefe in 150 g Wasser auflösen. Fermentgetreide in 100 g Wasser lösen. Dinkel fein schroten (Stufe 2 von 9; Hawo's Novum) und mit Hefewasser und Fermentgetreidewasser verrühren. Die Schüssel in eine Plastiktüte packen, mit einem Tuch abdecken und 15 Minuten gehen lassen.
  3. Stufe 3: Dinkel fein schroten. Mit Sauerteig, Wasser und Stufe 1 verrühren. Die Schüssel in eine Plastiktüte packen, mit einem Tuch abdecken und 60 Minuten gehen lassen.
  4. Stufe 4: Dinkel und Roggen fein schroten, mit Salz vermischen. Stufe 2 und Öl hinzufügen und 10-15 Minuten gut verkneten. Eine Teigkugel unter Spannung formen, mit Wasser abstreichen. Die Teigschüssel in eine Plastiktüte packen, mit einem Tuch abdecken und 60 Minuten gehen lassen.
  5. Teig nochmals gut durchkneten, 60 Minuten gehen lassen.
  6. Teig durchkneten, in drei Portionen zu je ca. 875 g teilen. Aus jeder Portion mit Erzeugen von Teigspannung eine Kugel formen, mit Wasser besprühen und auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech legen. In eine große Plastiktüte stecken und insgesamt 25 Minuten gehen lassen.
  7. Ofen 15 Minuten eingestellt auf 250 °C (Umluft) vorheizen, auf dem Boden steht eine feuerfeste Form mit Wasser.
  8. Backen: 10 Minuten bei 225 °C, 10 Minuten bei 200 °C, 20 Minuten bei 175 °C. Mit Wasser besprühen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.