Kräuterbrot mit Trockenkräutern

Vorbereitung: Sauerteig so auffüttern, dass es 400 g + eine Portion zum Aufbewahren gibt.
Ergibt 2 Brote zu je etwa 1250 g Teiggewicht.

8 g getrockneter Dill
10 g getrockneter Bärlauch
200 g Wasser

1 Würfel Bio-Hefe (42 g)
200 g Wasser

1000 g Dinkel
250 g Roggen
1 Esslöffel Salz

400 g Sauerteig
400 g Wasser

Am Vorabend den Sauerteig auffüttern und die Kräuter in 200 g Wasser einrühren.

Morgens: Die Hefe in 200 g Wasser auflösen. Dinkel und Roggen fein mahlen, in die Mitte eine Kuhle drücken, das Hefewasser mit etwas Mehl verrühren und abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.

Kräuterwasser, Salz, Sauerteig und 400 g Wasser zu dem Mehl/Hefebrei geben und alles gut verkneten. Teigschüssel in eine große Plastikschüssel stecken und 70 Minuten gehen lassen.

Nochmals kurz durchkneten. Zwei Backformen (zwei Profiformen Edelstahl 20,5 x 11 x 10,5 cm) mit Öl einpinseln und Mehl ausstreuen, den Teig (abwiegen) auf die Formen verteilen, mit der nassen Hand glatt streichen. Formen abdecken. Ofen mit dem Backblech 20 Minuten auf 250°C vorheizen (auf dem Ofenboden steht eine feuerfeste Form mit Wasser). Brote oben einschneiden, einsprühen und auf das heiße Backblech stellen und backen: 10 Minuten bei 250 °C, 10 Minuten bei 225 °C und 25 Minuten bei 175 °C backen; Klopfprobe machen.

Aus den Formen nehmen, mit Wasser einsprühen und auf einem Kuchengitter 10 Minuten auskühlen lassen.