Sauerteigsesambrot mittelfix

Nachdem ich das "Sauerteigbrot mittelfix", das so wunderschön aussah, in einem Anfall von Wahn verschenkt hatte, habe ich mir heute was Ähnliches gebacken. Bei der Zubereitung habe ich etwas variiert: Die erste Gehphase war etwas länger, ich habe den Ofen auf eine höhere Temperatur vorgeheizt und eine Schüssel mit heißem Wasser auf den Ofenboden gestellt. Ich finde, das Brot ist noch besser gegangen.

 

150 g Roggen
150 g Wasser
Sauerteigansatz

150 g Wasser
1 Würfel Bio-Hefe (42 g)
500 g Dinkel
250 g Roggen
1 Teelöffel Brotklee
1 Esslöffel Salz
300 g Sauerteig
250 g Wasser
100 g Sesam ungeschält

Am Vorabend den Sauerteigansatz mit Roggen und Wasser auffüttern.

Am nächsten Vormittag die Hefe in 150 g Wasser auflösen. Getreide mischen und fein mahlen, mit Salz, Sesam und Brotklee verrühren. Sauerteig und Wasser hinzugeben und sehr gut verkneten. Den Teig zu einer Kugel unter Spannung formen, Teigschüssel in eine Plastiktüte schieben und 90 Minuten gehen lassen. Nochmals gründlich durchkneten, wiederum zu einer Kugel unter Spannung und dann zu einem Brotlaib formen. Auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech legen, dreimal schräg einschneiden. Mit Wasser besprühen, das Blech in eine große Plastiktüte schieben und 25 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 250 °C vorheizen.

Brot einschieben, 15 Minuten bei 250 °C und 50 Minuten bei 175 °C backen. Klopfprobe machen. Mit Wasser einsprühen und auskühlen lassen.