Ferment-Brot direkt

Das Ferment gibt's von http://www.backferment.de 

Angeblich soll man auch den Teig einfach fertig machen und dann 10 Stunden gehen lassen können. Nach 8 Stunden zeigte sich noch keine Veränderung des Teigs, weder in Struktur noch Volumen....

20 g Backferment direkt
300 g Wasser
400 g Weizen
100 g Roggen
1 TL Koriander ganz
20 g Sonnblumenöl
2 Teelöffel Salz
2 Teelöffel Honig
75 g Haselnüsse
40 g Wasser

Ferment in 300 g handwarmem Wasser auflösen. Weizen und Roggen mit dem Koriander fein mahlen, Die restlichen Zutaten bis auf Haselnüsse und 40 g Wasser hinzugeben und etwa 10 Minuten kneten, dabei allmählich diese 40 g Wasser einarbeiten. Nach 10 Minuten kneten die Haselnüsse hinzugeben und noch 5 Minuten kneten. Eine 30-cm Kastenform mit Butter einfetten, Teig hineingeben und mit den nassen Händen gleichmäßig andrücken.

Form in einen Plastikbeutel schieben, Plastikbeutel so schließen, dass er oben Luft hat, mit einem Tuch abdecken und 10 Stunden gehen lassen. Brot in den kalten Ofen schieben, auf dem Ofenboden steht eine feuerfeste Form mit Wasser. Brot einschieben und mit einer Dauerbackfolie abdecken. Temperatur auf 200 °C drehen und eine Stunde backen. Nach 45 Minuten die Folie entfernen. Klopfprobe machen: beim Klopfen gegen die Unterseite muss das Brot hohl klingen.

Auf ein Kuchengitter setzen, einsprühen und abkühlen lassen. Erst am nächsten Tag anschneiden. 

 Auch wenn das Brot nicht viel gegangen ist und ich erst sehr enttäuscht war: Es war zwar kompakt, aber keinesfalls klitischig und es schmeckte ausgezeichnet!