Kresse-Rosinen-Brot

1 kleines Brot
 

Vorarbeit:
1 Teelöffel Sauerteig  (ca. 10 g)
200 g Weizen
200 g Wasser 

Hauptteig:

1/2 Würfel Biohefe (20 g)
50 g Wasser

250 g Weizen
50 g Nackthafer
2 Teelöffel Kressesamen (oder andere Samen)
2 Teelöffel Salz
80 g Wasser
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
2 Teelöffel Honig
75 g Leinsamen
50 g grüne Rosinen

  1. (12 Stunden vorher = am Abend vorher): Weizen fein mahlen, mit Wasser und Sauerteig mischen. Schüssel in eine Plastiktüte stecken und auf der Fensterbank 10-12 Stunden stehen lassen.
  2. (Am Morgen): Hefe in 50 g Wasser auflösen. Getreide mit den Samen und fein mahlen, Salz unterrühren.
  3. Restliche Zubereitung im Thermomix, geht natürlich auch mit Küchenmaschine, Handrührgerät oder der Hand.
  4. Den angesäuerten Weizen in den Thermomix geben, 80 g Wasser, Öl und Honig hinzufügen. Darüber die Mehlmischung geben. Hefewasser in eine kleine Kuhle schütten, mit etwas Mehl verrühren und mit einem Handtuch abgedeckt 15 Minuten gehen lassen.
  5. Leinsamen und grüne Rosinen hinzugeben und auf der Kneteinstellung 3 Minuten kneten lassen.
  6. Teig aus dem Thermomix nehmen, kurz mit der Hand durchkneten. Eine 30-cm-Kastenform mit Butter einfetten, den Teig hineingeben.
  7. Die Form in eine Plastiktüte stecken und auf der Fensterbank etwa 40 Minuten stehen lassen.
  8. Ofen auf 250 °C (Umluft) vorheizen, auf dem Boden steht eine ofenfeste Form mit Wasser; in dieser Zeit den Teig weiter gehen lassen.
  9. Mit einem scharfen Messer einschneiden und in den heißen Ofen schieben. Backen:
    10 Minuten - 250 °C
    20 Minuten - 200 °C
    25 Minuten - 175 °C.
  10. Aus der Form stürzen, Klopfprobe machen. Auf ein Kuchengitter setzen, einsprühen und abkühlen lassen. Erst am nächsten Tag anschneiden.