Mitbringselweizenbrot

Ergibt 2 Brote: eins zu 2300 g und eins zu 600 g Teiggewicht.

10 g Hefe
1050 g Wasser
1080 g Weizen
320 g Sechskorngetreide
1 EL Salz
2 EL Kressesamen *
1 EL Honig (35 g)
300 g Sonnenblumenkerne

* s. Austauschtabelle

 Hefe in 1050 g Wasser verrühren. Getreide mit Kressesamen mischen, fein mahlen. Salz unter das Mehl mischen. Alle Zutaten in die Teigschüssel einer Knetmaschine geben und 6 Minuten kneten lassen. Teigschüssel mit Gärfolie abdecken und etwa 8 Stunden gehen lassen.

Teig nochmals kurz durchkneten lassen (1 Minute). Zwei Brotbackformen (1 Zenker Brotbackform 35 cm und 1 Kastenform 25 cm) mit Butter einfetten. Die große Form mit 2300 g, die kleine mit 600 g Teig füllen. 30 Minuten unter einer großen Plastiktüte gehen lassen. Ofen auf 250 °C (Umluft) vorheizen, auf den Boden eine feuerfeste Form mit Wasser stellen. In dieser Zeit geht das Brot noch.

Brote oben mit einem scharfen Messer einschneiden, mit Wasser einsprühen. Brote einschieben, 15 Minuten bei 250 °C und 35 Minuten bei 200 °C backen lassen. Klopfprobe machen (wenn man unten gegen das Brot (natürlich nicht mehr in der Form) klopft, muss es hohl klingen). Aus den Formen kippen, mit Wasser einsprühen und auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Tipp:
Diese Brote sind nicht nur lecker, sondern auch herrliche Mitbringsel, die sich gut vorbereiten lassen und dann am Tag selbst nicht mehr wirklich Arbeit machen, vorausgesetzt, ich setze den Teig abends an.