Salish-Räucherbrötchen

Ergibt 9 Brötchen zu je 95 g
Vegan

 

150 g Wasser
1 Würfel Bio-Hefe (42 g)
150 g Emmer
350 g Dinkel
3 TL "Salish" Räuchersalz *
1 EL Sonnenblumenöl
150 g Wasser

1-2 TL Mohn

s. Austauschtabelle

Hefe in 150 g Wasser bröseln und auflösen. Getreide zusammen fein mahlen, mit dem Salz verrühren. Mit Öl, Hefewasser und 150 g Wasser zu einem sehr weichen Teig kneten (z.B. in einer Teigknetmaschine alpha 5 Minuten). Zu einer Kugel unter Spannung formen und in einer Schüssel in einer Plastiktüte 30 Minuten gehen lassen. Der Teig hat sich deutlich vergrößert.

Mit der Hand noch einmal nachkneten. Teigstücke von je 95-98 g abnehmen und zu Kugeln unter Spannung formen, nebeneinander auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech setzen, schräg einschneiden und reichlich mit Wasser einsprühen. Das Backblech in eine Plastiktüte stecken. 20 Minuten gehen lassen, in dieser Zeit den Ofen auf 250 °C (Umluft) vorheizen. Die Brötchen nochmals mit Wasser besprühen und mit Mohn bestreuen. Das Blech mit den Brötchen einschieben und 25 Minuten backen, Ofen ausstellen und 5 Minuten nachbacken.. Auf ein Kuchengitter geben, mit Wasser einsprühen. Schmecken auch warm sehr lecker!

Tipps:
Die Wassermenge ist eigentlich zu gering für Brötchen. Vielleicht liegt es am Wetter, am Getreide, dass ich so wenig Wasser brauchte. Der Teig klebte fast schon an der Hand, trotz des wenigen Wassers. Beim Nachbacken also evtl. vorsichtig mehr Wasser hinzugeben.
Räuchersalz ist offenbar in der Salzwirkung schwächer, daher habe ich 3 TL Salz genommen.