Sauerteigbrot für Anfänger

Für eine 30 cm-Brotbackform (1600 ml Wasser müssen hineinpassen)

Nach einem Rezept von der Adler-Mühle

Vorteig:
Sauerteig  (ca. 150 g)
250 g lauwarmes Wasser
250 g Roggen

Hauptteig:
500 g Roggen
2 TL Brotgewürz geschrotet *
2 TL Salz
325 g Wasser

etwas Butter für die Form
  1. (Am Vorabend) 250 g Roggen fein mahlen, mit Sauerteig und 250 g Wasser in einer Schüssel gut verrühren. Die Schüssel in eine Plastiktüte stecken und auf der Fensterbank über Nacht stehen lassen.
  2. (Am Backmorgen) Roggen fein schroten (Stufe 2 von 9, Hawos Novum) und mit Salz und Brotgewürz mischen. 150 g vom Sauerteig in ein Schraubglas geben und in den Kühlschrank für nächste Brote geben. Den Rest des Sauerteigs (also 500 g) mit dem Roggenschrot und 325 g Wasser mischen. Alles gut verrühren/verkneten (10 Minuten in der Maschine).
  3. Kastenformen einfetten. Teig hineinfüllen, gut einsprühen und die Formen mit Gärfolie abdecken oder in eine Plastiktüte stecken. 3 Stunden gehen lassen. Dann den Ofen 20 Minuten auf 250 °C (Umluft) vorheizen.
  4. Mit einem Messer einschneiden, nochmals einsprühen. Brot in den Ofen schieben und 50 Minuten bei 180 °C backen. Auf dem Boden des Ofens steht eine feuerfeste Form mit Wasser.
  5. Auf ein Kuchengitter stürzen (Klopfprobe), mit Wasser einsprühen und abkühlen lassen.

Tipp:
Im Originalrezept werden 300 g Wasser verwendet. Das ist viel zu wenig! Ich würde sogar 350 g Wasser empfehlen.