Rot-Weiß-Brötchen

Ergibt 10 Gebäckstücke; vegan

1 Tüte Trockenhefe (9 g)
150 g Wasser
350 g Rotkornweizen (oder normaler Weizen / Dinkel)
150 g Dinkel
2 gestr. TL Salz
150 g Wasser
2 EL Olivenöl

Erstes Teigkneten im Thermomix. Hefe in 150 g Wasser verrühren. Weizen und Dinkel mischen, fein mahlen. In die Mitte eine Kuhle drücken, Hefewasser mit einem Teil Mehl zu einem Brei verarbeiten und abgedeckt 20 Minuten stehen lassen.

Alle Zutaten in den Thermomix geben und auf der Knetstufe 2,5 Minuten kneten. Den Teig auf einer glatten Fläche mit der Hand kräftig nachkneten. Zu einer Kugel unter Spannung formen, in einer Plastiktüte abgedeckt mit einem Handtuch 45 Minuten gehen lassen. Nochmals kräftig mit der Hand durchkneten. Der Teig ist gerade leicht klebrig. Teig halbieren, jede Hälfte zu einer Kugel unter Spannung formen und mit jeder Kugel wie folgt fortfahren (nicht verwendete Kugeln unter Dauerbackfolie ruhen lassen):

In fünf Stücke teilen (je 82-84 g) und wieder jeweils zu einer Kugel unter Spannung formen. Mit einer kleinen Kaiserbrötchen-Form eindrücken oder mit dem Messer einschneiden. Blech mit Gärfolie abdecken. Ofen auf 250 °C (Umluft) vorheizen, auf dem Boden steht eine ofenfeste Form mit Wasser. Blech einschieben und bei 200 °C 20 Minuten backen (Klopfprobe machen). Auf ein Kuchengitter geben, einsprühen und auskühlen lassen.

Tipp: Wer möchte, dass der Teig schneller geht, nimmt 2 Päckchen Trockenhefe.