Rotweizen-Chapati

Damit habe ich meine neue Pfanne eingeweiht, eine original Tava-Pfanne, antihaftbeschichtet.

50 g Rotkornweizen (oder anderer Weizen)
10 g Dinkel
1 Prise Salz
1 TL Öl
35 g Wasser
Öl zum Backen (1 EL)
Mehl zum Ausrollen

* s. Austauschtabelle

Getreide fein mahlen. Mit Salz, Öl und Wasser gut verkneten. Zu einer kleinen Kugel formen und abgedeckt 30-60 Minuten ruhen lassen. Dann halbieren (je 42 g). Eine Hälfte zu einer Kugel formen. Auf leicht bemehlter glatter Oberfläche sehr dünn ausrollen (ca. 20 cm Durchmesser).

Tava mit Öl einreiben (mache ich mit Hilfe eines weichen Papiertuchs) und auf nicht allzu großer Einstellung erhitzen (9 von 12). Den Fladen hineingeben, kurz anbraten und mit einem Holzspatel lockern. Die Oberseite mit einem Teelöffel Öl bepinseln, umdrehen. Mit dem Spatel am Rand auf die Pfanne drücken. Zweite Seite ebenfalls bepinseln und nochmals drehen. Weiter braten. Zu einem Linsengericht reichen.

Hinweis: Ob das jetzt wirklich ein Chapati ist, weiß ich nicht - auf jeden Fall war es knusprig, sehr dünn und schmeckte zu den Linsen hervorragend.