Rotpooris

250 g Rotkornweizen
100 g Dinkel
1 gestr. TL Cumin
1 gestr. TL Koriander
130 g Wasser
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
1 Teelöffel Rauchkräutersalz *

* s. Austauschtabelle

Rotkornweizen mit Dinkel mischen und fein mahlen. Mit Salz, Öl, Gewürzen und Wasser zu einem festen Teig verarbeiten. In eine fest verschließbare kleine Schüssel geben und mindestens 15 Minuten stehen lassen. Ein Rest kann im Kühlschrank auch 24 Stunden aufbewahrt werden.

Teig in Kügelchen von ca. 2 cm Durchmesser aufteilen. Jede Kugel zu einem dünnen Fladen ausrollen. In einen Wok 2 cm Öl gießen und das Öl bei hoher Mitteleinstellung erhitzen, bis sich an einem Holzstück, das ins Öl gehalten wird, Bläschen bilden. Einen oder zwei Fladen hineingeben, leicht unter das Öl drücken, bis die Blasen sich verfestigen (die Herdplatte kann jetzt 1-2 Striche weniger eingestellt werden). Sobald sich Blasen bilden, mit einem Holzlöffel gut nach unten drücken, damit sich die Blasen nicht wieder schließen. Mehrmals drehen, bis sie hellbraun sind. Wenn sie etwas fester sind, kann man auch schon den nächsten Fladen in das Öl geben. Die fertigen Fladen auf Haushaltspapier abtropfen lassen und warm servieren.